Boerny's Blog Sparkles in my mind
Sparkles in my mind

Samorost 3

“Samorost”, was für ein Name! Bei dem muss man ja vorher und nachher  zum Logopäden!

Er macht neugierig und das Spiel stammt von der tschechischen Indie-Spiele Schmiede Aminita Design. Also genau mein Ding.

Erster Eindruck: Das Spiel ist ein Eye-Catcher. Die Grafik ist ein Hingucker erster Güte! Handgemacht, nichts gerendert, das sieht man! Mit viel liebe zum Detail. Somit hebt sich dieses Spiel schonmal wohltuend vom Gros der mit aufwendigen Grafik-Engines erzeugten Spielewelten ab und beschränkt sich auf das wesentliche: guter, faszinierender Spielspaß.

Um was geht es?

Samorost ist ein Rätsel-Spiel, bei dem man durch Tippen durch eine vorgegebene Landschaft läuft und Rätsel löst. Leider bietet das Spiel keine Einleitung, sondern muss kurz beim Hersteller nachlesen um was es eigentlich geht: man hilft einem kleinen Gnom mit seiner Zauberföte durch eine Fantasiewelt zu Reisen auf der Suche nach seiner Herkunft.

Wie spielt man?

Text gibt es keinen, die Figuren interagieren lediglich in Bildsprache, was teilweise durch die Hintergrundmusik unterstützt wird. Durch Tippen auf Orte oder Objekte bewegt oder interagiert man.

Da es ein Rätselspiel ist, muss man teils knifflige Aufgaben lösen. Kommt man einmal nicht weiter,  hilft ein integriertes Lösungsbuch weiter. Um das Lösungsbuch selbst zu öffnen, muss man eine Drehscheibe lösen. Das ist nicht weiter schwierig, dauert aber lange genug, dass man nicht dauernd die Hilfe bemühen will und den Spielspaß übergeht. Die Rätsel sind nämlich durchaus liebevoll, fantasievoll und auch logisch. Also erstmal dranbleiben.

Zusammenfassung

Positives

  • Liebevolle, handgemachte Grafik
  • Eigener Soundtrack und Hintegrundgeräusche (Kopfhörer empfohlen) bringen erstklassige Atmosphäre in das Spiel
  • Premium App! Einmal Zahlen, keine Werbung, für die ganze Familie nutzen

Negatives

  • Nichts

Verfügbarkeit