Boerny's Blog Sparkles in my mind
Sparkles in my mind

Catch-All mit Synology Mail Server

Unter einer Catch-All Mailadresse versteht man die Funktion, jede Mail an einen unbekannten Adressaten an eine Mailbox weiterzuleiten.

Diese Funktion kann man unter dem lizenzfreien Mail Server nicht in der grafischen Oberfläche einstellen, allerdings sehr einfach über die Kommandozeile aktivieren.

Benötigte Parameter

Für einen privat oder für einen kleinen Kreis betriebenen Mailserver kann man einen Catch-All einfach für alle Domänen implementieren. Diese Variante ist besonders einfach zu realisiern und benötigt kein extra Alias Datei.

Die Parameter die aktiviert werden müssen sind:

luser_relay = catchall
local_recipient_maps =

Mit dem ersten Parameter wird die Zielmailbox festgelegt (in diesem Beispiel der Benutzer mit der Kennung “catchall”

Der zweite Parameter vermeidet es, dass bei einem unbekannten Adressaten ein Fehler gemeldet wird.

Die Auswertung ist nun in Postfix wie folgt: Alias -> Lokaler Anwender -> Unbekannter Nutzer (-> catchall).

Umsetzung

Bei dieser Anpassung muss man die main.cf Datei des Mail Servers der Synology anpassen. Der MailPlus Server hat bereits eine Option in der Anwendung!

Die Anleitung zur Modifikation der Mail Server Konfigurationsdatei findet sich hier auf meinen Blog.

Vorsicht

Wer keine weiteren Vorkehrungen trifft, kann von einem Spammer hart getroffen werden. Spammer können ganze Listen an Namen an einen Mailserver ausprobieren und diese Listen können sehr groß sein.

Der Versender erhält bei implementiertem Catch-All hier keine Fehlermeldung zurück, dass der Benutzer nicht existiert, sondern die fehlgeleitete Mail wird eben zugestellt. Dadurch kann auch mal schnell eine Mailbox überlaufen.

Vorschlag

  • dedizierte Mailbox für Catch-All verwenden
  • Limit für die Anzahl der Zustellungen in einem Zeitraum definieren
  • Absender Überprüfung und andere Standard-Sicherheitseinstellungen für den Mail Server implementieren.

Ressourcen

Was meinst du dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.